A C EN
Menü

Die Andreas Kirche ist ein sehr schönes Beispiel für eine Kirche aus den sechziger Jahren. Die Architekten Paulssen + Schlimm achteten bei der Sanierung sorgfältig auf die Erhaltung der originalen Ausstattung. Bei der Lichtplanung fiel die Wahl auf zylindrische Pendelleuchten, die in ihrer Schlichtheit perfekt in die geradlinige Architektur passen. Linsen erzeugen ein brillantes Licht nach unten, während der gesamte Leuchtkörper weich durchstrahlt wird, und den ganzen Raum in ein schattenfreies Licht taucht. Die Glaszylinder sind im unteren Teil nicht satiniert, so wird die sichtbare Glaslinse Teil der Gesamtgestaltung.

St. Andreas, Setterich

 

Architekturbüro: Paulssen + Schlimm Architekten, Aachen

 

Lichtplanung: Licht im Raum Dinnebier GmbH